Skip to content

Doppelte Premiere

Heute früh, ich hatte es eilig, stieg ich auf die Alp, fuhr los und lag promt nach einem Meter mit ihr auf der Seite. Noch im Fallen (1. Premiere mit der neuen Alten) fiel mir der Grund ein: Einer der Klassiker, das vergessene Bremsscheibenschloss (2. Premiere). An der alten Alp (die ich aus diversen anderen Gründen schon mal weggeschmissen habe) hatte ich es fast nie benutzt, wirken ihr Aussehen und die Ölflasche am Träger doch nicht sehr klaueinladend. Bei der neuen alten Alp bin ich da etwas eitler und vorsichtiger. Na ja, ich fiel weich in den Grünstreifen und kein parkendes Auto hinderte mich. Was lerne ich daraus? Mach das Bremsscheibenschloss immer so fest, dass das Rad gar nicht erst drehen kann. Und hole dir so ein gelbes Erinnerungsspiralkabel.

Wie jedes Mal

Ja, ich weiß, dass die 5-Jahres-Garantie auf die Membrane meiner undichten G*retex-Mopped-Jacke seit einem halben Jahr abgelaufen ist. Ja, ich habe mir just eine zusätzliche Regenjacke (dummerweise ohne jegliche Taschen) gekauft. Ja, ich hatte die Jacke mit. Nein, ich habe sie nicht sofort angezogen, sondern erst auf halber Strecke mitten im Gewitter. Ja, ich weiß, dass meine G*retex-Schuhe undicht sind. Nein, ich habe sie trotz laufender Garantie noch nicht reklamiert. Ja, ich habe meine wasserdichten Handschuhe reklamiert (wegen der sich lösenden Klettverschlüsse), darum trage ich auch diese leichten, gut durchlüfteten Sommerhandschuhe. Ja, die Lederhose ist frisch eingefettet, aber was nützt das, wenn das Wasser von oben durch die undichte Jacke reinläuft. Ja, ich bin schon 3 Mal in den letzten beiden Wochen nass bis auf die Haut gewesen. Warum sollte das heute früh anders sein. Kann ich wohl nix gegen tun.

Mopped fahren macht dicker

Viel Landschaft, schmale Straßen.
Viel Landschaft, schmale Straßen.
... dachte ich, als ich nach 4 Tagen Mecklenburg-Vorpommern und 1,2Mm Sitzbank plattdrücken plötzlich 15% schwerer war als vorher. Sagte jedenfalls die digitale Wahrheit. Nun hatten wir uns fast nur per Zweirad fortbewegt, dreimal am Tag gut gegessen und Abends gut getrunken. Spontan entschloss ich mich also zu Gemüsesnacks, Fahrradfahren, Kräuterteetrinken und Salat als Hauptspeise.

Zusammen mit der EINEN™ habe ich dann eben noch mal den Test gemacht und siehe da, die digitale Wahrheit zeigte schon ohne Last einen Viertelzentner an und die EINE™ hatte plötzlich auch ein Gewichtsproblem. Puh, sind wohl nur die Batterien leer. Dann darf ich doch noch eines der gelben B*listos essen.

Niederschlag

Es ist früh und sehr nebelig. Die Sicht ist mäßig und wird noch schlechter, weil sich ständig der Nebel auf dem Visier niederschlägt. Erst nur ein Hauch, dann wird es undurchsichtiger, bis es immer größer werdende Tropfen sind. Immer wieder muss ich das durchsichtige Plastik (mit dem behandschuhten Finger) frei wischen.

Aber warum muss das kein einziger Autofahrer tun? Deren Scheiben bleiben frei. Hat jemand eine Erklärung für das Phänomen?

Von innen habe ich übrigens keine Probleme mit Beschlag. Denn wie bei Dennis wird mein (Ara*-) Visier von einem P*nlock-Einsatz erfolgreich Beschlag frei gehalten. Auch ich hatte vorher eine FogC*ty-Folie, deren psychedelische Impressionen bei Gegenlicht beeindruckend waren.

Scheibe

Rost pur.
Rost pur.
Da ich aus, äh, sitztechnischen Gründen gut sechs Wochen nicht Mopped fahren konnte, musste Öldurst wie immer draußen stehen. Nun, das kennt sie seit über acht Jahren (das draußen Stehen, nicht das wochenlange nicht Fahren) und es macht ihr trotz ihres Alters von 19 Jahren nix aus. Nur eines war diesmal noch anders: Die Bremsscheibe. Aus Budgetgründen hatte ich eine neuwertige Graugussscheibe genommen, die jemand noch rumliegen hatte und samt Belägen sehr günstig anbot. Ich erinnere mich vage, dass in der Anbauanleitung etwas von "höherer Korrosionsanfälligkeit" und "Vermeidung längerer Einwirkung von Wasser" stand. Aber dieser rostige Metallreifen samt festgebackener Beläge hat mich dann doch überrascht. Und die Bremswirkung war anfangs (wie im Beipackzettel angekündigt) unterirdisch und wurde erst mit mehreren Bremsungen im (sonntäglichen) Verkehr wieder gut. Nicht sehr praxisnah. Wie auch die Einfahranweisung von über 30 Bremsungen. Die Bremsleistung ist sonst im Trockenen gut, im Nassen befriedigend.

Die anschließende Tour hat mich auch über'n Deich geführt, allerdings einen großen Fluss weiter westlich. Das Brötchen mit Brathering bei Ab*lmann im Schaufenster Fischereihafen in Fischtown war köstlich.

Bei der Gelegenheit sei auf das 50. Bremerhavener Fischereihafen Rennen an Pfingsten vom 26. bis 28. Mai 2007 hingewiesen. Es ist eines der raren Motorradsport-Ereignisse im Norden, bei dem man zudem so nah wie selten an der Rennpiste sein kann.

Fernsehn, fernsehn

Ah, was Neues. Marc berichtet von einem neuen Internet-Fernsehmagazin namens Mopeten.tv. Und das tut er nicht nur, weil in der ersten Folge über ihn berichtet wird. Sondern weil es außer dem unsäglichen M*tobike schlicht keine regelmäßigen Bewegtbilder über Moppeds gibt.

Ich bin mal gespannt, ob das Projekt die angestrebten zwei Sendungen pro Monat durchhält und ob sich ein Sponsor findet. Ich drücke die Daumen.

Nur ein Spiel

Bei 5 Filmfreunde wird das Online-Game CDX beschrieben. Zitat: "Nach einem Motorradunfall wachst du, ohne die Erinnerung an deiner Vergangenheit, in einem Zimmer auf. Du sitzt im Rollstuhl..." und suchst ein römisches Schwert. CDX ist ein Adventure der Abteilung Historie der BBC. Flash und eine Breitband-Internetzugang sind nötig.

Gegen freie Fußwege

Ich mag dieses Volk. Immerhin hatten sie mal richtige Revolutionen. Das prägt sie bis heute. Und so gibt es in Frankreich die FFMC, übersetzt etwa die "Vereinigung der französischen Motorradfahrer in Wut". Und diese Vereinigung ruft laut Bikes in the fast lane am 27. zum Protest in Paris auf. Alle Motorzweiradfahrer sollen an dem Morgen rund um das Rathaus ordnungsgemäß parken. Auf normalen Vierradparkplätzen. Anschließend gibt es eine gemütliche Tour durch die Stadt. Denn ein Angestellter der Stadtverwaltung will alle Nicht-Fahrräder von den Bürgersteigen verbannen. Bisher wird das wohl geduldet / ist das wohl erlaubt, es sind halt nicht genug Plätze für alle zum Parken da. Bitfl profezeit ein Verkehrchaos.

Trotz intensiver Suche habe ich auf den Seiten der FFMC übrigens nichts dazu gefunden. Wird doch kein Hoax sein...

tweetbackcheck