Skip to content

Ausgebremst

Heute habe ich mich nach optimierter Arbeitszeit (Danke, Chef) zeitig auf die Alp gesetzt und bin im strömenden Regen durch den Feierabendverkehr zum Verkehrsübungsplatz nach Mahndorf gefahren. Dort erwartete mich ein Bremstraining des AD*C, überraschenderweise mit nur 3 Teilnehmern. Drei Stunden lang haben wir uns intensiv und mit Hilfe von AXEL (ein Bremsdatenrecorder, der einem direkt nach jeder Bremsung eine Verzögerungskurve anzeigen kann) an kurze Bremswege bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten herangetastet. Ergebnis: Bei höheren Geschwindigkeiten bremse ich besser, die höchste Effektivität lag bei 88,7% vom möglichen Bremsweg, die höchste Verzögerung betrug 13,4m/s², die höchste durchschnittliche Verzögerung 8,8m/s². Eine mitfahrende MT-01 ohne ABS und eine FJR1300A mit ABS kamen da nicht dran...

Beeindruckend war eine F800S, die ich probefahren durfte. Weniger das Mopped von seiner Art und Aussehen (ich läster jetzt mal nicht, so ein Sportler von diesem Hersteller ist einfach nix für mich und das Getriebe ist tatsächlich, äh, interessant), sondern wegen dieser wirklich tollen Bremse. Es waren meine ersten Bremsungen mit ABS und am Anfang ist es arg ungewöhnlich, dass einem eine Technik am Bremshebel rumpfuscht. Aber die Bremsleistung (bei Nässe!) war enorm und es war bald kein Problem, das Hinterrad hoch zu bekommen.

Am Schluss habe ich dann bei einem missglückten Versuch einer Kurvenbremsung mich und die Alp über den Asphalt rutschend in das Gras befördert. Da war ich wohl zu optimistisch (oder verwöhnt von der F zuvor) und habe die physikalische Grenze der Nasshaftung in Schräglage körperlich erfahren. Na ja, wozu hat die Alp einen Sturzbügel und ich eine Lederhose an.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck