Skip to content

Jāņi und Prieka

Es ergab sich so, dass Die Eine™ und ich zusammen mit ein paar mehr Letten Johanni gefeiert haben. Na gut, eigentlich war es ein normales Grillen und Fernsehen mit netten Menschen. Eigentlich. Die Letten haben Jāņi gefeiert und wir haben zusammen mit ihnen und anderen ein Gruppenspiel der Deutschen Fußball Nationalmannschaft gesehen.

Den Johannistag kannte ich bisher nur als letzten Tag der Spargelernte. Für Letten ist er ungleich wichtiger, ein richtiger Feiertag, bei dem man Familie und Freunde trifft. Ein Lette hatte eingelegte Fleischspieße mitgebracht. Das Rezept hatte er nicht von seiner Oma oder Mutter, sondern natürlich aus dem Internet von einer lettischen Website. Lettischer Kümmelkäse wurde durch Harzer Roller ersetzt. Als Getränk gab es Balsam. Verdünnt mit Johannisbeersaft, Prieka!. Ein Lied mit unendlich vielen Strophen wurde angestimmt, eine Gitarre erschallte. Ich freue mich schon aufs nächste Jahr, auf Jāņi ohne Fußball.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck