Skip to content

Trans Alp Zeit (GS1200 verkauft)

Und weil ich weiß, dass dieser tolle Text irgendwann im Transalp.de-Forum verschwindet, ist hier der ganze Beitrag archiviert.

Quelle: transalp.de-Forum

Titel: Trans Alp Zeit (GS1200 verkauft)

Geschrieben von: Navigator

Datum: 17.5.2010 - 23:26

Jetzt ist es so weit, es ist endlich wieder Trans Alp Zeit. Nach einem Jahr Winterschlaf im mächtigen Schatten, wird Sie wieder erweckt. Neues Öl, Filter, Bremsbeläge hinten, die vordere Brembobremse ist noch ok. Endlich mal wieder schwarze Hände. Keine Rückrufaktionen, kein Lichtorgelunterstützter Bordcomputer, kein klotziges Getriebe, keine Restganganzeige mit Displaybalken für Sprittmenge und Boxerthemperatur, nein, Motorrad pur.

Meine Alp feiert Geburtstag, 20 Jahre alt und kein bisschen müde. Tüv neu, ohne Mängel! Die Totgeglaubte Batterie hat doch noch Power. Die Zündboxen zeigen sich von der besten Seite. Der Fahrer leider schon mit GS verseuchtem Kopf vergisst Choke und Benzinhahn, besinnt sich aber sogleich.

„Ja er hat zum Glück überlebt. In einem Jahr zwei GS Rückrufaktionen. Zuerst hätte die Einspritzanlage Feuer fangen können und jetzt vor kurzem kam die schockierende Meldung dass es durch Vibrationen zum Bremsflüssigkeitsverlust und somit es zum Ausfall der Vorderbremse kommen kann. Ich glaub mir wird schlecht, bin oft am Limit gefahren in den Dolomiten abends wenn die Straßen frei waren Großglockner volles Rohr. Ja man kann sehr schnell damit fahren. Locker entspanntes dahinfahren konnte ich damit nicht“.

Es höhrt sich wieder gut an das vertraute Alp-Tuckern das beim aufdrehen des Gasgriffes zum leichten Fauchen wird. Kein Links- und Rechts- geschaukel wie letztes Jahr.

Nervosität macht sich breit werde ich etwas vermissen? Die Sitzposition etspannt wie seit Jahren gewohnt, fahre los mit jedem Meter erwacht es wieder das Trans Alp- Feeling, geschmeidig zieht Sie Ihren Weg, leichtführig wie ein Indianerpferd das seinem Reiter geduldig folgt. Das Schalten macht wieder Spaß rauf und runter je nach Belieben. Fahrfreude kommt auf Links- Rechtskurve ich swinge dahin. Ja ich bin wieder zuhause vermisse nichts.

Eine Horde Superbiker zieht vorbei Hinterräder breit wie LKW Reifen, lautes Getöse aus monströsen Megafonauspuffrohren. Zusammengekauert sitzen sie auf ihren Bikes, wie Roboter, mit Karbonverstärkten Kniepads, und GPS gesteuertem Rückenprotektor. Streetfighter steht an der Jacke. Gehe vom Gas damit sie nicht in den Gegenverkehr knallen, lasse sie ziehen. Könnte sie noch etwas ärgern und jagen, dranbleiben auf dieser Kurvenreichen Strecke, so leicht könnten sie uns nicht abschütteln.

Doch das ist nicht mein Kampf nicht unser Kampf, will niemanden zu aberwitzigen Überholmanövern drängen, sie würden sich vielleicht um Kopf und Kragen fahren.

Schnell sind sie weg es wird wieder ruhiger, biege rechts ab, schmale wellige Landstraße, der Körper schwingt mit den Kurven und Bodenwellen, Licht und Schatten wechseln sich ab, der Kopf wird frei vom Alltagsstress, verabschiedet sich wie kleine zerfallende Puzzleteile aus meinem Hinterkopf, verschwindet sogleich im Staub der Landstraße, neue Eindrücke dringen von vorne herein, der Blutrote Sonnenuntergang, der Nebel über dem weitläufigen Tal. Ja es ist wieder soweit. Es ist Transalp Zeit.

Fahre an einer Weide vorbei, da grasen sie, die Kühe eingezäunt elektronisch gesichert, sie treten mittlerweile in Massen auf, unnatürlich breit die prallen Euter, weit abstehend die langen Hörner.

Vom Besitzer geliebt? Doch er reitet sie nicht.

Ein paar Kilometer weiter des Weges, links neben mir, Pferd und Reiter im lockeren Galopp, wir sind gleich schnell, nebeneinander, vor uns der weite Horizont, er schaut zu mir rüber wir lächeln uns zu. Ich weiß warum er glücklich ist und er weiß es auch.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck