Skip to content

Ostermontagmorgenfrüh

Statt wie verkündet zu arbeiten

bin ich am 1. April lieber früh auf's Mopped, um Brötchen für die Osterfrühstücksgäste zu holen.

Und weil der schönste Weg von A nach B und zurück ein großer Kreis mit Abzweigungen ist, bin ich durch das menschen- und dosenleere Bremen gefahren. Die Morgensonne war schön, der Himmel blau, die Temperaturen mit 0° angenehm. Zum ersten Mal war ich StVO-gemäß als Motorrad Fahrender gesetzlich garantiert sexismusfrei unterwegs. Wie langweilig.

Davon ein paar schlecht fotografierte Impressionen:

raureifige Sitzbank

Brötchentopcase

Ausgang Bahnhof, Eingang Ostersiede

Weserbrückenalp

leere Weserbrücke

leere Weser

Wäschetrocknen beim Polizeihaus

Häuserzeile am Marktplatz

welterbliches Rathaus

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Torben am :

Wieso schlecht fotografiert? Man kann die Stadt schon gut erkennen.

Jonas am :

Hallo,

also ich finde die Bilder auch toll. Die Qualität stimmt. Und was den gefrorenen Sitz angeht, es wird ja jetzt besser :-)

Gruß Jonas

Bla am :

Danke und schön, dass mir völlig fremde Menschen den Weg in mein Blog finden.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck