Skip to content

Es ist was kurvig im Staate Dänemark

Kurven in Osten JütlandsIn seinem Blog hatte sich @ChimpGypsy über das vermeintlich langweilige Moppedfahrn in Dänemark beschwert. Weil ich das anders erlebt habe, schrieb ich einen kurzen Kommentar mit dem Hinweis auf einen Eintrag aus 2016 hier im Blog. Damals hatte ich in einem Jahresrückblick eine kurze, aber schöne Motorradreise in Dänemark knapp erwähnt und dass es dort durchaus kurvige Strecken gibt.

tl;dr Fazit

Es gibt tatsächlich kurvige Strecken in Dänemark. Mit der Margeriten-Route kann man sie finden.

Warum

Dänemark wird aus einer großen Halbinsel, die sich an Schleswig-Hostein anschließt (Jütland) und vielen kleinen und großen (Fünen und Seeland) Inseln gebildet. Die Naturräume sind von der letzten Eiszeit geprägt, die erst vor 10.000 Jahren zu Ende ging und bis an die Elbe gereicht hat. Und darum sind viele Teile Dänemarks (und der Osten Schleswig-Hosteins*) auch so hügelig: Die ganzen Schutt- und Erdreste, die nach dem Schmelzen des Eises übrig blieben, sind noch lange nicht erodiert. Anders als in Norddeutschland, dessen letzte Eiszeit viel, viel länger her ist und bis an die Mittelgebirge gereicht hat. Die ganzen Reste dort sind mit der Zeit fast ganz von Wind und Wasser glattgehobelt worden.
(Diese Schlauschnackerei habe ich noch vage von früher im Kopf, Geologen mögen mich korrigieren.)

Was

Und darum taugt es in vielen Teilen Dänemarks auch zum Motorradfahren. Das gilt für den Osten Jütlands und Großteile von Fünen und Seeland. Natürlich nicht für die Hauptstrecken. Aber in Dänemark gibt es überall hervorragende Nebenstrecken. Bestens asphaltierte, kleine Straßen, oft ohne Mittelstreifen. In Schwaben nennt man sowas, glaube ich, „Sechs Tonnen Sträßle“. Schon aufgrund des 80er Tempolimits ist das natürlich nix für Knieschleifer. Wer aber beschwingt durch die wunderschöne Gegend surfen möchte, für den taugt Dänemark sehr. Süddeutsche könnten enttäuscht sein, aber als Norddeutscher bin ich leicht zu begeistern.

Wo

Straßenschild der Margeriten-RouteWer solche Strecken auf leichte Weise finden und befahren möchte, dem sei die Margeriten-Route empfohlen, der man einfach über die markante Ausschilderung folgt. Zitat vom Tourismus-Verband:

Diese Route ist 3500 km lang und führt über landschaftlich reizvolle Straßen, meistens über unbefahrene Nebenstraßen. Auf dem Weg liegen tolle Sehenswürdigkeiten und Natur-Highlights. Die Route ist für private Pkw oder Motorräder gedacht. Sie eignet sich nicht für Reisebusse oder Wohnwagengespanne, da sie an manchen Stellen über schmale Brücken oder durch andere Hindernisse führt.

Wie

Auch sonst bin ich von Dänemark seit Jahren begeistert. Von den unseligen, uneuropäischen Grenzkontrollen mal abgesehen. Die Nordseeküste mit den unendlichen Sandstränden, die man auf Rømø sogar befahren darf. Die klare, felsige Ostsee. Städte wie Kopenhagen und das fantastische Aarhus, u. a. mit den Museen Den Gamle By und ARoS. Wir waren schon mit Zelt, Wohnmobil und in Ferienwohnungen dort, es war immer toll. Zu jeder Jahreszeit. Und die beiden Male mit meinen Transalps auch.

* Ich schreibe das hier im Urlaub im, tada, Osten Schleswig-Holsteins. Und den letzten Teil der Strecke zum Campingplatz sind wir entlang der Küste gefahren. Eine schmale, kurvige, leider meist auf 60 limitierte Straße. Ein echter Spaß für mich mit dem Gespann (weniger für Die Eine™ neben mir), denn wie so oft fahre ich die schönsten Strecken nicht mit dem Mopped. Nun denn.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Uli on :

Wenn man sich nicht an die großen Bundesstraßen hält, die Dänemark Richtung Skagen auch zu bieten hat, kann es da wunderbar kurvig zugehen. Bei den kleinen vielen Dörfchen muss es ja quasi um die Ecke gehen.

Gut bei einem bin ich immer noch skeptisch in Dänemark: Bei der Farbe der Wurst - aber gut, das kann Schweden ja auch ;-)

Sandy on :

Interessante Routen. Dänemark hat eine Menge zu bieten, wenn es um landschaftlich reizvolle Straßen geht. Vielen Dank für den Austausch darüber.

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
If you enter your twitter name, your timeline will get linked to your comment.
Promote one of your recent articles
This blog allows you to announce one of your recent blog articles with your comment. Please enter your the corresponding URL as homepage and a selection box will pop up letting you choose an article. (Javascript needed)
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Form options
tweetbackcheck