Skip to content

Bringt die Bierkästen zurück

Es ist Sommer und es ist warm. Heute Abend spielt die Deutsche Fussballnationalmannschaft im Achtelfinale eines großen Turniers. Wir wollen das Spiel anschauen und dabei Grillen und Bier trinken. Welches Bier? Traditionell trinkt man hier B*ck's (ja, mit Apostroph), frau trinkt B*ck's Gold. Aber der Versuch, das Bier im Supermarkt zu kaufen, scheitert. Es gibt kein B*ck's. Nur diese Plörre Green Lemon (will sagen Alster).

Prompt den Marktleiter ob dieses Verkaufgaus befragt: Tja, InB*v könne nicht liefern, er habe die bestellten Paletten in den letzten Tagen nicht bekommen. Grund: Es kämen zu wenig Flaschen zurück. Zu den Händlern. Und die könnten die doch zurück gebrachten Flaschen nicht an InB*v zurück geben (oder nur sehr umständlich), weil sie noch weniger Kästen zurück bekämen. Also bekommt InB*v zu wenig Flaschen und noch weniger Kästen zurück und kann die wenigen Flaschen nicht wieder ausliefern, weil Kästen fehlen. Das sei übrigens bei B*tburger ähnlich. Fatal.

Also liebe Leute, das ist kein Spaß mehr. Bringt die Kästen und Flaschen zurück. Ich will Bier trinken. Und nicht irgend eines. Oder gar einen Kompromiss eingehen und dieses bittere J*ver trinken.

Nachtrag vom 3.7.06:

Heute abend gab es bei buten un binnen im Radio Bremen TV einen Beitrag zum Thema. Fazit: InB*v arbeitet fast 24/7, kann aber die große Nachfrage nicht befriedigen. Die Gäste der Freunde wollen wohl auch nur Eines trinken. Da kommt ein alter Spruch wieder zu Ehren: "B*ck's zur Völkerverständigung, in 168 Ländern der Welt."

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck