Skip to content

Endlich mal Profis

die mein Auto “geöffnet” haben. Da lässt man seinen Wagen mal mehrere Wochen unbenutzt an der Straße stehen und schon meint wieder jemand das Innere durchwühlen zu müssen. Wenigstens waren alle Türen wieder ordnungsgemäß verschlossen und kein Schaden (eben Profis) oder Verlust war erkennbar. Mittlerweile ist aus meinem Wagen nämlich nichts mehr von Wert zu klauen. Die guten Sachen sind schon weg. Die letzten Aufbrüche waren für mich und meine Versicherung auch darum teuer, weil diese Dilletanten einmal das Türschloss samt Lack mit Gewalt und einmal das Seitenfenster mit einem etwas überdimensionierten Stein geöffnet haben. Und einmal dabei auch den Kofferraum ausgeräumt haben. Samt Boule-Kugeln (was ich erst Monate später gemerkt habe), Starthilfekabel (orig. französisch) und gebrauchten Arbeitshandschuhen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck