Skip to content

Weitere Opfer

Ab in den Eimer.
Gleicher Ort, Mittags, eine Woche später. Der Orkan ist noch gar nicht richtig da. Trotzdem waren auf 300m schon 10 Opfer zu entdecken. Sie alle ragten fein säuberlich entsorgt aus diversen Mülleimern heraus.

Ich bin gespannt, ob es Opfer unter den Nachrichtenbeschaffenden geben wird. Anlässlich des seit Jahren best angekündigten Unwetters berichten sie bereits jetzt ausgerechnet von Inseln, Bergen und Häfen. Zur besten Sendezeit am Abend werden Orkan und Einschaltquoten ihren Höhepunkt haben. Der Satz im Vorfeld "Wir wollen hoffen, dass es glimplich ausgeht" ist natürlich unverbindliches Betroffenheitsgewäsch.

Heute Mittag in der Stadt nebenan (s.o.) und hier heute Abend ist übrigens alles nett, kaum Regen, etwas Wind. Internet, Fernsehen und Radio erzählen etwas anderes. Hm.

Nachtrag: Mittlerweile pustet es doch ganz gut und es blitzt und donnert. Draußen fliegen wieder die Weihnachtsbäume umher, die vor Tagen an den Straße abgelegt wurden und auf die Entsorgung harren. Die ersten Dummnachbarn stellen auch schon ihre Mülltonnen für morgen früh raus. Argl.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen
tweetbackcheck