Skip to content

Es ist was kurvig im Staate Dänemark

Kurven in Osten JütlandsIn seinem Blog hatte sich @ChimpGypsy über das vermeintlich langweilige Moppedfahrn in Dänemark beschwert. Weil ich das anders erlebt habe, schrieb ich einen kurzen Kommentar mit dem Hinweis auf einen Eintrag aus 2016 hier im Blog. Damals hatte ich in einem Jahresrückblick eine kurze, aber schöne Motorradreise in Dänemark knapp erwähnt und dass es dort durchaus kurvige Strecken gibt.

tl;dr Fazit

Es gibt tatsächlich kurvige Strecken in Dänemark. Mit der Margeriten-Route kann man sie finden.

Continue reading "Es ist was kurvig im Staate Dänemark "

„Falling Alps“ oder: Blogparade #umfallera

Es gibt viele Geschichten vom Umfallen eines Motorrades und diese werden gerade öffentlich erzählt. Begonnen hat es beim Mädchenmotorrad: Wie man ein Motorrad wieder aufhebt. Mehr davon gibt es via Twitter und Reddit.

Der Umfaller unterscheidet sich vom Sturz durch die Geschwindigkeit. Findet er doch im Stand oder höchstens im Rollen statt, der Sturz jedoch beim Fahren. Auch ich trage mit meinen beiden Alps mehrerer solcher Geschichten mit mir rum.

Continue reading "„Falling Alps“ oder: Blogparade #umfallera"

Jahresrückblick „Mopped #TopFlop16“

Kurven in Dänemark, die Margeritenroute
Kurven in Dänemark, die Margeritenroute.

Sowas hab' ich noch nie gemacht. Einen Jahresrückblick zu denken oder gar zu schreiben. Aber Twitter- und Bloggerkollege @griesgram999 hatte die tolle Idee, gemeinsam „Die Mopped Tops und Flops 2016#TopFlop16 zu verfassen. Und weil ich leicht zu begeistern bin, mache ich einfach mit.

tl;dr Fazit

Das Motorradjahr war durchwachsen, Tops und Flops lagen nah beieinander. Highlights waren die Dänemarkreise, die Reparatur der Öldurst und das #roadblog2016.

Continue reading "Jahresrückblick „Mopped #TopFlop16“"

Bremen ignoriert Krafträder. Das ist kurzsichtig.

Fahrradfalschparker in Schweden

Der Bremer Senator für Umwelt, Bau und Verkehr (mir scheint der Zuschnitt der Resorts etwas schizophren) arbeitet daran, wie die Verkehre der Zukunft im Land Bremen aussehen können. Genannt wird das ganze „Verkehrsentwicklungsplan 2025“. Ich habe in den bisher veröffentlichten Dokumenten herumgelesen, darin aber kein Wort zu Krafträdern verschiedener Art gefunden.

Continue reading "Bremen ignoriert Krafträder. Das ist kurzsichtig."

Motogeo - Videos mit Motorrädern und viel Gegend

Jamie Robinson von Motogeo (der Name allein ist schon toll) hat mal wieder ein Mopped getestet, wobei „testen“ nicht richtig ist: Er hat eine Wochenendtour mit einem Mopped gemacht, diesmal mit einer Triumph Explorer durch den Joshua Tree National Park.
Ich mag die Art seiner Videos sehr: Wie er sich begeistern kann, sein Blick (die der Kamera) auf die Gegend, seine kulinarischen Ausflüge (die mich ein wenig an Anthony Bourdain erinnern) und seine britische Art. Sogar Die EINE™ schaut sich gerne mal ein Video von MotoGeo mit an.
Nach dem Klick gibt's ein paar Videos von MotoGeo: Explorer nach Joshua Tree, Hyperstrada nach Los Angeles, Bonneville nach Sequoia und Diavel nach Baja Mexico.

Continue reading "Motogeo - Videos mit Motorrädern und viel Gegend"

Winterreifenpflicht für Motorräder ohne M+S erfüllbar

Die unselige Winterreifenpflicht für Moppeds hat eine neue Facette bekommen. Via einem Beitrag im Transalp-Forum bin ich auf einen (undatierten) Eintrag im Oldtimer-Markt gestoßen, der wiederum ein (undatiertes und nicht signiertes) Schreiben aus dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung verlinkt, in dem Interessantes steht, ich zitiere:

Continue reading "Winterreifenpflicht für Motorräder ohne M+S erfüllbar"

Motorradkunst

Bei „buten un binnen“, einem regionalen Magazin, gab es heute Abend einen Beitrag über Thomas und Thomas von der Künstlergemeinschaft Doppelpack. Die Jungs gestalten auch Moppeds. Treffpunkt mit Motorradkino und Customizing-Werkstatt ist eine 1.000m² Halle im ersten Stock eines Speichers im Hafen.
Ob man da auch mit einer zu strippenden Alp auftauchen kann? Immerhin habe ich schon den Gepäckträger demontiert und kleine Blinker montiert. Wenn das kein Einstieg in die Szene ist…

Jāņi und Prieka

Es ergab sich so, dass Die Eine™ und ich zusammen mit ein paar mehr Letten Johanni gefeiert haben. Na gut, eigentlich war es ein normales Grillen und Fernsehen mit netten Menschen. Eigentlich. Die Letten haben Jāņi gefeiert und wir haben zusammen mit ihnen und anderen ein Gruppenspiel der Deutschen Fußball Nationalmannschaft gesehen.

Den Johannistag kannte ich bisher nur als letzten Tag der Spargelernte. Für Letten ist er ungleich wichtiger, ein richtiger Feiertag, bei dem man Familie und Freunde trifft. Ein Lette hatte eingelegte Fleischspieße mitgebracht. Das Rezept hatte er nicht von seiner Oma oder Mutter, sondern natürlich aus dem Internet von einer lettischen Website. Lettischer Kümmelkäse wurde durch Harzer Roller ersetzt. Als Getränk gab es Balsam. Verdünnt mit Johannisbeersaft, Prieka!. Ein Lied mit unendlich vielen Strophen wurde angestimmt, eine Gitarre erschallte. Ich freue mich schon aufs nächste Jahr, auf Jāņi ohne Fußball.

Zweitakttreffen

Hier im Nordwesten sind Motorradrennen rar. Das bekannteste ist das Fischereihafenrennen in Bremerhaven an Pfingsten.
Seit 2007 gibt es das Zweitakttreffen Luneort. Es findet auf dem gleichnamigen Flughafen in Bremerhaven statt. Die eigentlichen Rennen (Demoläufe) werden auf der Start- und Landebahn gefahren. Tagsüber läuft noch der Flugbetrieb. Während dessen finden nachmittags ein Rahmenprogramm und Testläufe statt. Freitag und Samstag abend ab Neun Uhr werden dann aber die Rennen auf der Piste ausgetragen. Ich fahre da wohl Samstag Abend hin.

Spannend sind auch Mofarennen, davon gibt es hier zwei.
Der MSC Schwarme veranstaltet neben seinem Grasbahnrennen ein Moppedrennen. Dieses Jahr findet das Moppedrennen am Samstag Abend statt, nicht am Freitag. Bilder aus 2008 gibt es nebenan bei Geografitti.
Das zweite ist ein reines Mofarennen in Holle. Und wie ich just sehe, war das schon am letzten Wochenende, und nicht wie sonst im September. Schade.
tweetbackcheck